Samstag, 26. Oktober 2013

Würziges Zwetschgen Chutney

Einmal pro Woche gehe ich auf dem Ulmer Wochenmarkt einkaufen. Ich mag die Atmosphäre, die netten Händler und die regionalen Produkte. Vor allem Obst und Gemüse kaufe ich lieber dort, als im Supermarkt. Als mein Obsthändler des Vetrauens mich dann am Mittwoch darauf hingewiesen hat, dass die Zwetschgensaison jetzt langsam zu Ende geht, habe ich mir gleich ein Kilo eingepacken lassen. 

Eigentlich hätten die Zwetschgen auf einem Hefeteig landen sollen. Schön mit Streusel oben drauf! Doch dann habe ich die neue Ausgabe der Zeitschrift "Mein schönes Land" in die Finger bekommen und aus dem geplanten Zwetschgenkuchen wurde spontan ein würziges Zwetschgen Chutney. Ich habe zuvor noch nie Chutney gekocht - muss aber sagen: schmeckt mir! Und vor allem hält es ein kleines bisschen länger als der Kuchen :)


Würziges Zwetschgen Chutney
(ergibt zwei Gläser 500 ml)

500 Gramm Zwetschgen
100 Gramm brauner Zucker
1/2 rote Chilischote
2 rote Zwiebel
1 mittelgroßes Stück Ingwerwurzel
1 EL Öl
1 unbehandelte Orange
1 Lorbeerblatt
3 EL Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer

1. Zwetschgen zunächst waschen, vierteln und entsteinen. In einer Schüssel zuckern und beiseitestellen.

2. Die Chili putzen, Zwiebeln und Ingwer schälen - alles fein würfeln. Das Öl in einem Kochtopf erhitzen; Zwiebel, Chili und Ingwer dazu geben und andünsten. Im Anschluss die gezuckerten Zwetschgen von der Schüssel in den Topf setzen.

3. Die Schale der Orange abreiben, anschließend den Abrieb und Saft unter die Zwetschen mischen. Gut durchrühren. Zum Schluss noch das Lorbeerblatt hinzugeben und die Mischung bei geschlossenem Deckel rund 20 Minuten köcheln lassen.

4. Das Chutney mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken, nochmals kräftig umrühren und in zuvor heiß ausgespülte Gläser füllen.

Tipp: Das Zwetschgen-Chutney schmeckt zu Käse und frischem Landbrot. Und zu Roastbeef, Schweinefleisch und Wildgerichten.  


Kommentare:

  1. Hallo...würde das Chutney gerne ausprobieren...was mich aber brennend interessiert: Wie lange hält es sich in den Gläsern im Keller? glg, Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Verena! Sorry, für die etwas späte Antwort. Ich hab tatsächlich vor drei Wochen das letzte Glas von 2013 aufgemacht und es war noch gut :) Ich denke, wenn du die Gläser sterilisierst (ca. zehn Minuten in kochendem Wasser), hält das Chutney dunkel gelagert ne halbe Ewigkeit. Viel Spaß beim Einkochen ;)

    AntwortenLöschen