Montag, 29. Juni 2015

Smoothie-Bowl: Cremiger Frühstücksgenuss



Tadaa - wie versprochen zaubere ich heute ein weiteres Urlaubsmitbringsel aus meiner Tasche. Diesmal keinen leckeren Smoothie - sondern eine Smoothie-Bowl! Jap. Ihr habt richtig gehört. Smoothie. In einer Schüssel serviert. An den Surfstränden auf Bali sind die Teile derzeit MEGA angesagt. Und deshalb in meinem Backpack gelandet. 

Aber was ist überhaupt eine Smoothie-Bowl?

Das hab ich mich auch gefragt, als ich auf Instagram auf "Nalu Bowls" gestoßen bin. Die Fotos - die sooooo dermaßen lecker aussehen - haben mich neugierig gemacht. Und so sind der Lieblingsmensch und ich nach Uluwatu (ganz unten im Süden Balis) gedüst, um diese überaus ansprechenden Dinger zu probieren. Und ich muss sagen: Bombe!




Hinter der Smoothie-Bowl versteckt sich nichts weiter als ein (zumindest in Indonesien, wo es meistens um die 30 Grad hat) gefrorenes Fruchtpüree. Die frischen Früchte werden quasi geschreddert, dann portionsweise eingefroren und sobald man die Bowl bestellt, in den Mixer gegeben und "aufgetaut". Dann kommt optional noch Joghurt oder Kokosmilch dazu, ein paar Früchte, Granola oder wahlweise allerhand Superfood (Chia-Samen, Goji-Beeren etc.). Und dann kann man dieses fruchtige Ding - das von der Konsistenz an ein Fruchteis oder Sorbet erinnert, genießen. 

Weil ich mich aber nicht gedulden konnte und mein Fruchtpüree nicht erst einfrieren wollte (um es anschließend wieder aufzutauen), hab ich meine Smoothie-Bowl eben bei Zimmertemperatur gegessen. Sprich: Die Früchte püriert und dann in einem Schüsselchen angerichtet. Natürlich könnte man auch gefrorene Früchte kaufen und diese in den Mixer geben - frisch sind mir die Vitamine aber dann doch lieber.





Smoothie-Bowl
(für zwei Portionen)

500g Erdbeeren
200g Kirschen
1 große reife Banane
1 Packung Acai Püree

1 EL Kokosflocken
2 EL gepuffter Amaranth
2 EL gepuffer Quinoa

Mögliche weitere Toppings:
Granola
Haferflocken
Kokosflocken
frisches Obst
getrocknete Früchte
Chia-Samen
Goji-Beeren
etc.




Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen, die Früchte vierteln und in den Mixer geben. Ein paar Erdbeeren für das Topping aufheben! Die Banane schälen, in grobe Stücke schneiden und zu den Erdbeeren geben. Anschließend die Kirschen entsteinen und ebenfalls in den Mixer werfen. Das gefrorene Acai-Püree kurz in heißes Wasser legen (damit es antaut) und alle Zutaten zu einem cremigen Smoothie vermixen.

Das war's dann auch schon fast :) Den dickflüssigen Smoothie bzw. das Erdbeerpüree in zwei Schüsseln geben und munter Toppings darauf verteilen. Falls euch die Smoothie-Bowl zu dickflüssig ist, könnt ihr natürlich Kokoswasser, Kokosmilch, Sojamilch oder whatever dazugeben. Feel free! Es gibt unzählige Kombinationen - so schnell wird's euch also nicht langweilig.

Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie sie euch schmeckt, die Smoothie-Bowl! Ich persönlich fühl mich ja jeden Morgen wieder für ein paar Minuten nach Uluwatu versetzt, wenn ich die Smoothie-Bowl genieße. Ich kann das Meer quasi rauschen hören. Hach. Fernweh lässt grüßen...

Falls ihr übrigens weitere Superfood-Inspirationen sucht - ich hab hier auch noch ein Rezept für eine Acai-Bowl oder einen Acai-Power-Smoothie. Oder für die Kokos-Fans unter euch einen Chia-Kokos-Pudding mit Erdbeeren. Wahlweise gibt's auch einen Banane-Kokos-Dattel Smoothie mit Kokos- und Haferflocken. Also die volle Dröhnung Superfood! Da muss es einem ja gut gehen, oder?

In diesem Sinne: enjoy your day!

Eure fressraupe






Kommentare:

  1. Eine interessante Idee, die bestimmt klasse schmeckt! Ich werde das auf jeden Fall auch mal ausprobieren, danke :-)

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  2. Super Rezept! Ist mit Acai Püree auch Acai Pulver gemeint ? Auf Amazon ist Acai Püree in Flaschen abgefüllt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Jim! Herzlichen Dank für deine lieben Worte. Ich hab direkt Acai Püree genommen - schau mal hier: http://fressraupe.blogspot.de/2015/04/acai-die-superfrucht-aus-brasilien.html
      Meine ehemalige Kommilitonin hat ein Acai-Café eröffnet und die macht es auch mit Püree - hab's mal mit Pulver ausprobiert, das schmeckt nicht ganz so intensiv :) Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

      Löschen
    2. el Perfekto...hab das Acai Püree im Bioladen entdeckt! Somit stand dem Experiment nichts entgegen :) Es war...sehr lecker!!! Ich empfehle auch, das nochmal in den Kühlschrank für ne Stunde zu stellen. Damit gebt ihr das Sahne Häubchen oben drauf ;) Hab jetz Bauchweh aber in ein paar Tagen mache ich es nochmal :D

      Löschen
  3. Waren gestern in Uluwatu und haben einen köstlichen Nalubowle genossen...heute hab ich dazu Rezepte gesucht und bin auf deine Seite gestossen...wird zu Hause gleich ausprobiert!!! Weisst du, was das crunchige Topping war, was die dort hatten? Sonnige Grüße aus Bali!����

    AntwortenLöschen